Kunststoffformenstahl

An Werkzeuge für die Kunststoffverarbeitung werden sehr hohe und vielfältige Anforderungen gestellt.
Diese Anforderungen können einzeln, aber auch kombiniert auftreten, je nach Einsatzgebiet. Dies ergibt sich aus der Verarbeitung verschiedener Kunststoffe und den verschiedenen Verarbeitungsverfahren.

Die eingesetzten Werkzeugstähle müssen z.B. folgendes gewährleisten:

  • hohe Verschleißfestigkeit
  • gute Polier- und Erodierbarkeit
  • wirtschaftliche Zerspanbarkeit
  • große Druckfestigkeit
  • Korrosionsbeständigkeit

Wegen dieser verschiedenen geforderten Gebrauchseigenschaften unterscheidet man Kunststoffformenstahl in Einsatzstähle, Vergütungsstähle, korrosionsbeständige Stähle, Nitrierstähle oder martensitaushärtende Stähle.

Neben den Standardgüten bieten wir Ihnen auch leistungsstarke Sondergüten an, die Ihnen durch ihre hervorragenden Materialeigenschaften neue Möglichkeiten in punkto Funktionalität und Wirtschaftlichkeit eröffnen. Letztendlich entscheidet das Anforderungsprofil des Werkzeuges über die Auswahl des Werkstoffes. Durch die entsprechende Abstimmung der Legierungselemente, können wir Ihnen für jeden einzelnen Verwendungszweck den Werkstoff mit den besten Eigenschaften empfehlen.

Die in der folgenden Tabelle enthaltenen Stahlsorten nach GOST sind nur zu Ihrer Information, ohne Gewähr.